5G basiertes Testfeld für automatisiertes Fahren

Startseite2022-10-20T12:55:59+02:00

Projektziele

  • Innovative Anwendungen mittels 5G-Technologie

  • Praktische Erkenntnisse für den 5G Ausbau für den Einsatz vernetzter Fahrzeuge

  • Zukünftiges Fachpersonal praxisnah ausgebildet

  • Anwendungsnahe Forschung und effizienter Einsatz von 5G

  • Höhere Sicherheit von automatisierten Fahrzeugen

  • Einbezug der Bevölkerung in die neuen 5G Anwendungen

Aktuelles

Deutschland spricht über 5G – Das ferngesteuerte Auto

Im Auftrag der Dialoginitiative „Deutschland spricht über 5G“ fand im Oktober 2023 ein Videodreh zu Autonomen Fahren in Kronach statt. Der Videodreh wurde in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern von 5GKC realisiert.

In dem Beitrag wird über den aktuellen Stand und künftige der Forschungen gesprochen und mögliche gezeigt.

Das entstandene Video ist Teil der Serie „Was wäre, wenn“, die im Rahmen der Dialoginitiative veröffentlicht wird. Diese Serie zielt darauf ab, die breite Öffentlichkeit über die Bedeutung von 5G für unsere Gesellschaft aufzuklären und einen konstruktiven Dialog über ihre Potenziale und Herausforderungen zu fördern.

Insgesamt war der Videodreh zu Autonomes Fahren in Kronach ein wichtiger Beitrag, um das Bewusstsein für die Chancen von 5G-Technologie auf die Mobilität der Zukunft zu schärfen.

Das Video wurde bereits auf YouTube veröffentlicht und wird im Mai 2024 noch auf den Social Media Kanälen der Initiative publiziert.

Quelle: „Deutschland spricht über 5G – Dialoginitative der Bundesregierung“

29. Mai 2024|

In Oberfranken wird die Zukunft der Mobilität greifbar – Autonomes Testfahrzeug der Hochschule Coburg erhält das TÜV-Siegel

Kronach, Oberfranken.

Kronach entwickelt sich zunehmend zu einem Zentrum für autonomes Fahren und bringt so die Zukunft der Mobilität erfolgreich auf die Straße. Das Test-Fahrzeug der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg (HS Coburg) erhielt sein erstes TÜV-Siegel. Das Projekt „5GKC“ gehört zu den ersten zehn geförderten 5G-Umsetzungsprojekten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Das mit 3,9 Millionen Euro geförderte Projekt arbeitet an der Unterstützung von Autonomem Fahren durch 5G-Technologie. An diesem Projekt arbeiten zusammen: Valeo Schalter und Sensoren GmbH, Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) und das Innovations-Zentrum Region Kronach e.V. 5G ist der neue Mobilfunkstandard, der das mobile Internet schneller macht und Datenübertragung fast in Echtzeit ermöglicht. Videos können in höherer Auflösung geladen oder verbreitet werden und selbst große Dokumente sind bequem überall erreichbar. Aber 5G kann mehr. Das 5G-Netz bietet durch die schnellere Vernetzung von Verkehrssystemen neue Anwendungsmöglichkeiten in der Weiterentwicklung autonomer Fahrzeuge. So können diese nicht nur Entscheidungen treffen, sondern auch untereinander kommunizieren und kooperieren. (mehr …)

13. Juni 2023|

CIC Thementag zum Thema „5G und seine Auswirkungen“

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge veranstaltet regelmäßig Thementage mit aktuellen Inhalten zu Digitalisierung, innovativen Informationstechnologien und Softwareentwicklung. Der Rahmen für diese Thementage ist das 2019 in Berlin eingerichtete „Creative Information Technology Center“ CIC des Bundesamts. Die Thementage werden online veranstaltet und bieten die Möglichkeit, sich mit der IT-Community auszutauschen und Wissen aufzubauen. Teilnehmer:innen kommen aus der öffentlichen Verwaltung, aus Unternehmen im Umfeld der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung und aus Hochschulen sowie wissenschaftlichen Einrichtungen. (mehr …)

5. Juni 2023|

5G-Status und Möglichkeiten

Kronach und Umgebung ist schon mit 5G versorgt

Schnellere Datenübertragug

Kürzere Übertragungszeiten

Neue Dienste in das 5G Protokoll einbinden

5G Vernetzung bietet sowohl für die Shuttle Modellregion Oberfranken als auch die Hochschulstadt Kronach Chancen.

Unsere Partner

Valeo Schalter und Sensoren GmbH
Nach oben